Jahresrückblick 2018

Unser Schützenverein lebt. Das Interesse von Sportschützen an unserem Verein ist ungebrochen, der Mitgliederzuwachs im vergangenen Jahr hat unsere Erwartungen übertroffen und wir freuen uns nach wie vor an dem guten Miteinander in sportlicher wie auch in kameradschaftlicher Hinsicht.
Unsere Mitgliederversammlung fand im Februar statt, die Zusammensetzung unserer Vorstandschaft ist unverändert.
Auch in diesem Jahr hat unser traditionelles Maifest wieder viele Besucher angezogen, die gute Bewirtung hat das ihre dazu beigetragen. Die Sportgeräteschau diente der Information über unseren Sport und fand großes Interesse bei unseren Besuchern.
Unsere Sonnwendfeier wurde in diesem Jahr mit dem Salutschießen durch unsere Oberkessacher Schützenfreunde eröffnet, der Fassanstich erfolgte durch unseren Schützenkönig, es wurde Freibier ausgeschenkt. Kinder in Begleitung von Erwachsenen brachten das Feuer mit ihren Fackeln zu dem großen Holzstoß und entzündeten diesen. Die lodernden Flammen erhellten den Himmel und der Holzstoß brannte bis spät in die Nacht hinein. Fußballfans hatten die Möglichkeit beim angebotenen Public Viewing das an dem Abend stattgefundene Spiel zur Weltmeisterschaft live zu sehen.
In den Sommerferien beteiligten wir uns wie seit vielen Jahren am Kinderferienprogramm der Gemeinde Jagsthausen. An zwei Nachmittagen fanden sich dreizehn Kinder und Jugendliche auf dem Stolzenhof ein, um mit uns in bewährter Kooperation mit Ox-Bow den Umgang mit schießsportlichen Geräten wie Bogen und Luftgewehr auszuprobieren. Auch in diesem Jahr durften alle Teilnehmer eine Urkunde und ein kleines Präsent mit nach Hause nehmen.
Seit diesem Jahr weht bei uns eine Vereinsflagge mit unserem Vereinslogo. Sie wurde  durch unsere Mitglieder und Sponsoren Uwe Kempe, Wolfgang Moll und Hans Neuberger finanziert.
Im November fand unsere Jahresabschlussfeier im Schützenhaus statt. Viele Mitglieder machten von der Einladung Gebrauch und trafen sich an einem Sonntag zum Mittagessen und gemütlichem Beisammensein.
Leider mussten wir  im vergangenen Jahr von drei unserer Mitglieder Abschied nehmen. Wir werden Frau Karin Buss, Frau Andrea Walter und Herr Stephan Seidl immer in guter Erinnerung behalten.
Unsere fleißigen Helfer am Bau waren auch wieder im Einsatz. Die Neugestaltung des Eingangsbereiches und des Büros wurde erfolgreich abgeschlossen. Ein langgehegter Wunsch, die Pflasterung unserer Hoffläche vor dem Schützenhaus, wurde in Angriff genommen. Mit etwas Glück können die Arbeiten noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Dies bringt nicht nur eine Aufwertung unserer Schießsportanlage, wir versprechen uns auch weniger Schmutzeinbringung in unsere Räume.
Die Kooperation mit Ox-Bow funktioniert nach wie vor hervorragend, auch mit unseren Schützenfreunden aus Kochersteinsfeld sind wir in regem Austausch.
Das Jahr 2018 war in sportlicher Hinsicht für uns wieder reich an sportlichen Ereignissen. Viele interne und externe Termine standen im Kalender und unsere Sportschützen haben sehr oft erfolgreich, als Einzelschützen oder auch als Mannschaft, bei schießsportlichen Veranstaltungen teilgenommen. Wettbewerbe innerhalb des Vereines waren das Königschießen, das traditionell immer am Dreikönigstag, dem 6. Januar ausgetragen wird. Außerdem das Ausschießen der Vereinswanderpokale in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole und Ordonnanzgewehr sowie die Vereinsmeisterschaft. Schützenkönig bei den erwachsenen Schützen wurde Ingo Breitfeld, bei den Jugendlichen wurde Imke Schmezer Schützenkönigin.
Auf Verbandsebene starteten wir im abgelaufenen Jahr bei den Kreis- und Bezirksmeisterschaften, erstmals ging es in großer Besetzung zu den Landesmeisterschaften in der Disziplin Unterhebelrepetierer. Beim Vier-Flüsse-Pokal konnten wir die Pokale aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. Bei den Ligawettbewerben starteten wir in die Winterrunde mit dem Luftgewehr und dem großkalibrigen Revolver. Erstmals nahmen wir mit zwei Mannschaften an der Sommerrunde mit dem Vorderlader teil. Die Platzierungen unserer teilnehmenden Mannschaften können sich sehen lassen. Die Teilnahme  beim Quigley-Cup, ein Benefizwettbewerb zugunsten des Kinderhospizes Ludwigsburg, ist Bestandteil unseres Terminkalenders.
Unsere Schützen sind sehr aktiv, zu schießsportlichen Veranstaltungen von auswärtigen Vereinen waren unsere Schützen in Deckenpfronn, im schweizerischen Lindau, in Laudenbach und am selben Wochenende auch noch in Bönnigheim. Weitere Termine waren in Stebbach, Neckarweihingen, Schwäbisch Hall, Mulfingen, Bad Urach und Maulbronn-Diefenbach.
Auch unsere Jugend hatte einiges zu bewältigen, neben den Kreismeisterschaften war dies die Teilnahme am Kreisjugendturnier und vor allem am Bezirksjugendtag. An diesem Turnier nahm zum ersten Mal auch unsere Bogenjugend teil. Die von uns angebotenen schießsportlichen Veranstaltungen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit bei auswärtigen Schützen.
Unser 6. Großkaliber-Turnier, das über einen Zeitraum von vier Wochen ausgetragen wird, fand wieder großen Anklang und viele Schützen aus nah und fern nahmen teil. Zum ersten Mal veranstalteten wir im September 2018 das 1.Götz von Berlichingen-Turnier. Es wird mit dem Vorderlader ausgetragen, das Tragen von traditioneller, der damaligen Zeit entsprechender Kleidung, ist erwünscht. Wertvolle Preise warteten auf die besten Schützen. Den Abschluss bildete ein Rittermahl, das in der entsprechend dekorierten Luftgewehrhalle von ebenfalls traditionell gekleideten Helfern aufgetischt wurde. Die Resonanz der von auswärts angereisten Schützen war sehr erfreulich und so freuen wir uns auf das 2.Götz von Berlichingen-Turnier, das wir im September 2019 ausrichten werden.
Auch unsere BDS-Gruppe konnte auf ein gutes Sportjahr 2018 zurückblicken. Die BDS-Schützen haben erfolgreich an folgenden Meisterschaften teilgenommen:
den Bezirksmeisterschaften in Backnang, Sindelfingen und Philippsburg,
den Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften in Philippsburg,
den offenen Deutschen Meisterschaften der Vorderladerschützen in Philippsburg.
Einer unserer Schützen hat es bis zu den Dt Meisterschaften (Selbstladegewehr) geschafft.
Wir blicken zuversichtlich in die Zukunft, bedanken uns bei allen, die uns unterstützen und freuen uns auf ein Wiedersehen bei uns im Schützenhaus auf dem Stolzenhof.

 

 

 

 

 

Kontakt:
Schützenverein Jagsthausen e.V.

Stolzenhof 5

74249 Jagsthausen

Tel: 07943 / 943866

info@schuetzenvereinjagsthausen.de